SEO, Webdesign & Online Marketing

Ihren persönlichen Ansprechpartner erreichen Sie unter: 08022 - 663 91 08

Webdesign

Das große Sterben der Supermodels

17.09.2017

"Meine Firma hat eine TOP Website, aber das Internet bringt nichts." Jedes zweite Kundengespräch beginnt im Prinzip mit diesem Thema. Oft muss man sich dann noch anhören, wie viele Tausend Euro sich der frustrieter Geschäftsführer aus der Tasche hat saugen lassen, um eine so "wundervoll designte" Website haben zu dürfen. Doch letztlich hat es ja alles nichts gebracht. Rausgeworfenes Geld. In seiner Branche ist das Internet als Vertriebskanal sinnlos. Man hat ja alles probiert.

Es hört sich oft an, als trauere da jemand um den Tod eines Supermodels, ja der kindlichen Kaiserin schlechthin. Das makellose Model ist gescheitert, daher wird das Internet ebenfalls für gescheitert erklärt. Stolz bekommt man dann die Website präsentiert, auf der so gut wie kein Text zu finden ist, Flash Animationen einen schwindlig werden lassen und die paar technischen Gimmicks, welche die Kommunikation mit dem Kunden ermöglichen sollen, nicht funktionieren. Besonders amüsant wird es, wenn wichtige Texte im Grafikformat eingebunden sind und der Seitentitel aus "untitled document" besteht.

Was ist Webdesign?

Unter Webdesign wird oft, wie oben, ausschließlich die visuelle Gestaltung einer Website verstanden, also das Grafikdesign im weitesten Sinne. Webdesign ist aber deutlich mehr. Viel davon ist visuell für den User nicht wahrnehmbar. Letztlich ist es wie in einer Kfz-Werkstatt:

Es gibt Arbeiten an der Karosserie, wie das Beseitigen einer Beule im Kotflügel oder das Umlackieren des Fahrzeugs. Diese Arbeiten sind sofort sichtbar und haben einen visuellen Effekt auf das Kfz. Es sieht wieder schön aus.

Es gibt aber auch Reparatur- oder Umbauarbeiten, die quasi unter der Motorhaube stattfinden, wie die Reparatur eines Motorschadens oder Motortuning. Das Ergebnis dieser Arbeiten ist in der Regel visuell nicht sichtbar, hat aber dennoch einen mächtigen Effekt auf Funktion und Leistung.

Wenn Geschäftführer um den Tod ihres Supermodels trauern, haben sie in 90% der Fälle nur visuelle Gesichtspunkte bei der Entwicklung des Designs ihrer Seite beachtet. Oder der damals beauftragte Dienstleister hatte einen Dummen gefunden, der vom Thema so wenig verstand, dass es ihm ausreichte, eine schöne Website zu haben, also eine schöne Karosserie, um beim Beispiel mit dem Kfz zu bleiben. Das Wissen des Auftraggebers oder auch Dienstleisters reichte aber nicht aus, um auch ein gutes Design unter der Motorhaube zu verlangen bzw. zu erstellen. Und so war der Misserfolg vorprogrammiet.

Könnte dies auch auf Sie zutreffen? Könnten Sie ein Opfer falsch verstandenen Webdesigns sein? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ob Sie ein Opfer sind oder nicht, können wir Ihnen innerhalb weniger Minuten sagen.

 
nach oben